Wilhelmine ist zu Besuch im MWG Bayreuth

Unser Magazin WILHELMINE beschäftigt sich mit Bayreuther Themen rund um Kultur, Genuss, Lifestyle und dem Leben in Stadt und Landkreis Bayreuth. Somit kennt unsere Hauptfigur WILHELMINE unsere Heimatstadt ganz genau – so auch das „Markgräfin Wilhelmine Gymnasium“, das ihren Namen trägt.

Wilhelmine Friederike von Preußen prägte unsere Residenzstadt Bayreuth in der Mitte des 18. Jahrhunderts mit ihrem Sinn für Musik, Dichtung und bildende Kunst. Sie komponierte, sang und schauspielerte selbst und veranlasste u.a. den Bau des Markgräflichen Opernhauses. Das Bekenntnis zur künstlerischen Ausrichtung der Schule findet somit eindeutig seinen Ausdruck in der Namengebung.

 

Decken als Spende für die frierenden Schüler

So machte sich unsere WILHELMINE mit ihren Helferlein Olga Gassan und Peter Wölfel von OPUS Marketing auf die Reise zum MWG. Dies geschah auf Einladung der engagierten Lehrerin Nina Wölfel-Tinter die Klasse 5A, um sich ein Bild von der aktuelle Situation in der Corona Zeit zu machen. Durch das ständige Lüften frieren die Schüler, was das Lernen und die Konzentration natürlich erschwert und dafür wollte sie Abhilfe schaffen.

Wie das gelang? Dursch flauschige, warme Decken für die herausfordernde Zeit für die Schüler. Diese waren super happy und haben sich mit einer kreativen, eigens gebastelten Karte bedankt. Und natürlich auch gleich die Decken zum Einsatz gebracht. Aber seht einfach selbst.