IM INTERVIEW MIT

Andrea & Edurad Wolf Oberhohenrieder Landbrotbäckerei Ed. Wolf

Seit der Gründung der Oberhohenrieder Landbrotbäckerei Ed. Wolf GmbH im Jahr 1935 hat sich der Familienbetrieb mit über 40 Filialen in der fränkischen Region zwischen Schweinfurt und Bamberg etabliert. Als Bäckereibetrieb überzeugt Höreder Beck mit frischen Qualitätsbackwaren und ausgezeichnetem Kundenservice. Die Inhaber des Bäckerbetriebs, Eduard und Andrea Wolf, wandten sich mit einer speziellen Herausforderung an OPUS, denn es galt modernes Image, starke Werte und traditionelles Handwerk unter dem Dach einer einzigartigen Marke zu vereinen.

Familie Wolf, Höreder Beck

ANDREA & EDUARD WOLF, HÖREDER BECK

„Herr Nützel überzeugte mit einem durchdachten, systematischen und aktiven Paket.“

Seit wann arbeiten Sie mit OPUS zusammen und wie kam der Kontakt zustande?

Seit Herbst 2013 arbeiten wir mit OPUS zusammen. Zuvor kooperierten wir drei Jahre lang mit einer anderen Marketingagentur. Die Aktionen wurden allerdings immer zeitlich sehr knapp fertiggestellt, wir hetzten fast planlos durch das Jahr. Aus diesem Grund entschlossen wir uns zu einem Partnerwechsel. Bei der Suche nach einer neuen Marketingagentur stießen wir im Internet auf die Website von OPUS, die uns sofort positiv ins Auge fiel.

Mit welchen Zielsetzungen kamen Sie in das erste Gespräch mit OPUS Marketing?

In unserer Region treten viele Bäckerbetriebe mit konkurrenzstarker und moderner Markenkommunikation auf, sodass wir eine intensive Betreuung suchten, die uns in Marketingangelegenheiten von den anderen Mitbewerbern abheben lässt. Mir ist besonders wichtig, dass Maßnahmen bei OPUS deutlich individueller und personalisierter umgesetzt werden, als etwa im Rahmen anderer Marketingkooperationen.

Was war Ihr Hauptgrund, obwohl der für Sie räumlichen Distanz sich für OPUS Marketing zu entscheiden?

Herr Nützel von OPUS war uns nicht nur  spontan sehr sympathisch, sondern überzeugte vor allem mit einem durchdachten, systematischen und aktiven Paket.

Was waren aus Ihrer Sicht die Highlights, die Sie mit OPUS realisiert haben?

Wir hatten gleich zu Beginn der Zusammenarbeit die Neueinführung unseres wichtigen Markenartikels Hörbi. Die Aktion wurde konsequent umgesetzt und entpuppte sich als umfassender Erfolg, der sich in den Backstuben und im Verkauf zeigte. Die Werbung wirkte wie eine Art Katalysator.
Auch das aufgefrischte Logo und die nachfolgenden Produktkampagnen wurden zügig auf Verpackungen und in Form von neuen Fahrzeugbeklebungen umgesetzt.
Die Geschäftsausstattung wurde im selben Zuge, dem modernen Markenauftritt entsprechend, überarbeitet. Im Sommer wurde dann die neue Website online gestellt – ein wirklich arbeitsintensives Projekt. Durch die vorab definierten Aktionen und die Realisierung einer Jahresplanung durch OPUS ist es jetzt auch kein Problem mehr, die Werbematerialien rechtzeitig in unsere Filialen zu liefern.

Wie erleben Sie die laufende Kommunikation mit OPUS während der Projekte?

Die direkte Zusammenarbeit mit der Kreativabteilung, insbesondere mit Herrn Weiß, gestaltet sich unkompliziert. Durch die direkte Kommunikation werden unsere Wünsche problemlos und zügig umgesetzt.

Was schätzen Sie an OPUS?

Die systematische und strategische Herangehensweise sowie der Anspruch, ganzheitliche Lösungen zu bieten, zieht sich wie die Handschrift von Herrn Nützel durch das gesamte OPUS-Team. Zu erarbeitende Punkte werden dementsprechend strukturiert und effektiv aufgearbeitet.

Liebe Herr Wolf, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Beratungskorb