STATEMENT

Eine Woche OPUS – und alles, was dazu gehört

Louis Angerer über sein Praktikum bei OPUS

Für mein einwöchiges Betriebspraktikum habe ich mir OPUS, eine Marketingagentur für visuelle und strategische Markenkommunikation, ausgesucht. Von Montag bis Freitag hatte ich die Gelegenheit, in fünf unterschiedliche Bereiche des Unternehmens hineinzuschnuppern und kleinere Aufgaben zu übernehmen. Dabei wurde ich immer von einem Mitarbeiter des jeweiligen Bereichs betreut.

Praktikant Louis Angerer

Montag

Den ersten Tag meines Praktikums verbrachte ich im Bereich Beratung, wo ich mehr über das Thema Bildsprache erfahren durfte. Meine Aufgabe bestanden darin, mögliche Werbebilder für unterschiedliche Projekte zu recherchieren.

Dienstag

Im Bereich Kreation durfte ich mich am Dienstag dem Programm Photoshop widmen. Mir wurde gezeigt, wie man Werbebilder für verschiedenste Projekte retuschiert. Ich habe viel über Photoshop gelernt und konnte einige wichtige Tipps mit nach Hause nehmen.

Mittwoch

Mehr zum Thema PR-Arbeit erfuhr ich am Mittwoch im Bereich Text. Meine Aufgabe für diesen Tag lautete: Schreibe einen PR-Text und erarbeite einen passenden Facebook-Post. Mir hat dieser Tag, genauso wie die anderen, sehr viel Spaß gemacht.

Donnerstag

Am Donnerstag ging es dann wieder in den Bereich Kreation. Dort wurde mir gezeigt, wie ich eine Flasche und eine Brille in dem Programm Blender (Modellieren/3D) so modelliere und platziere, dass sie am Ende wie ein Echt-Bild aussieht.

Freitag

An meinem letzten Praktikumstag durfte ich dann noch intensiver im Bereich „Social Media“ arbeiten. Ich durfte mir ein mögliches Design und mögliche Werbetexte sowie Ideen für unterschiedliche Firmen/Unternehmen einfallen lassen.

Fazit

Insgesamt kann ich als Fazit sagen, dass mir diese Praktikumswoche sehr viel Spaß bereitet hat. Ich konnte viele Menschen kennenlernen und nützliche Dinge erfahren. Mit den Profis von OPUS zu arbeiten, war für mich eine Ehre. Ende August werde ich deshalb eine weitere Woche im Unternehmen verbringen, um noch ein wenig mehr vom Agenturalltag kennenzulernen.

Beratungskorb