Christin Sprengel

Ursprünglich kommt Christin aus Blankenstein in Thüringen, mittlerweile hat es sie aber nach Stadtsteinach verschlagen. Nach dem Abi ging es für sie erstmal mit einer Ausbildung als Gestalterische Assistentin weiter, danach folgte ein BWL Studium mit Schwerpunkt Marketing an der FH Hof. In dieser Zeit schnupperte Christin auch erste Agenturluft, bevor sie für sieben Jahre bei BioCer als Marketing Managerin arbeitete.

Wie bist du denn auf OPUS aufmerksam geworden?

Durch meine Arbeit bei BioCer habe ich schon mit OPUS zusammengearbeitet und mich dann Anfang des Jahres initiativ beworben. Nach dem Probearbeiten im Sommer kam dann die Zusage, ursprünglich als Junior Projektleiterin. Daraus wurde dann aber letztendlich die volle Projektleitung.

Für Christin ist der Mix aus Marketing und Kreativität ideal. »Durch die Ausbildung habe ich kreatives Wissen vermittelt bekommen und mir ein Portfolio aufgebaut, das ich durch meine Arbeit im Bereich Marketing erweitern kann. Das ergänzt sich für mich sehr gut.« An ihrer Arbeit bei OPUS schätzt sie die Abwechslung, denn jeder Tag bringt unterschiedliche Themen und Firmen. »Ich lerne jeden Tag Neues, das gefällt mir. Und natürlich freu ich mich auf das Team und die weitere Zusammenarbeit.«

Ist Christin nicht bei OPUS, findet man sie unterwegs mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn. Dass Kreativität bei ihr auch privat eine große Rolle spielt, zeigen ihre Hobbies. In ihrer Freizeit ist sie in der Faschingsgesellschaft Stadtsteinach im Schmink-Team tätig und hat eine Leidenschaft dafür, sich und auch anderen die Nägel mit Shellac zu machen. Darüber führt sie sogar einen eigenen Instagram Account.

OPUS Marketing / Blog / Projektleiterin Christin

Sarah Schmidt

Sarahs Plan nach dem Abi? »Mit Menschen und in einem Team arbeiten. Da kam mir gleich der soziale Bereich in den Sinn. Also hab ich ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Hochfränkischen Werkstätten in Hof absolviert und danach zwei Semester dual Soziale Arbeit in Nürnberg studiert.« Recht schnell hat Sarah dann gemerkt, dass ihr der kreative und organisatorische Part in den Bereichen fehlt. Also ging es 2019 für sie ab in die Medienwelt. Erste Station: Praktikum bei der Hofer Tageszeitung. »Danach habe ich an der Akademie für neue Medien in Kulmbach eine halbjährige Kompaktausbildung zur Crossmedia-Journalistin absolviert. Anschließend ging es ins Volontariat in der Frankenpost-Redaktion.« Somit war klar: Sarah ist ab sofort im Land der Texter unterwegs.

Wieso hast du dich dann für das Agenturleben entschieden?

»Nach der Zeit in der Zeitungswelt wollte ich sehr gerne mal die gegenüberliegende Seite kennenlernen: Die Marketing- und Agenturwelt. OPUS kannte ich durch eine Bekannte. Mich haben dann gleich der breit gefächerte Kundenstamm, der digitale Auftritt der vielen Marken, die ihr unterstützt, und euer sympathisches Auftreten angesprochen. Da dachte ich mir: Da könnte ich gut reinpassen.«

Das dachten wir uns auch, sodass Sarah nach dem Probearbeiten jetzt bei uns als Trainee Content Manager arbeitet. Was es sonst noch über Sarah zu wissen gibt? »Ich bin ein riesen Oberfranken-Fan! Für mich stand schon immer fest, dass ich langfristig hier bleiben möchte.« Kein Wunder also, dass Sarah auch viel Zeit mit Familie und Freunden verbringt. Dabei darf es gerne mal Essen gehen oder ein Wochenendtrip sein.

Wir haben gehört, du bist ein großer Fan von To-Do-Listen?

»Unbedingt! Ich bin ein kleiner Organisationsfreak und schreibe alles auf To-Do-Listen! Dort notiere ich mir über das ganze Jahr hinweg schon Geschenkideen für Geburtstage und Weihnachten. Spontan sein kann ich aber auch – wenn nichts Wichtigeres auf der Liste steht. 🙂«

OPUS Marketing / Blog / Trainee Content Manager Sarah

Herzlich Willkommen bei OPUS! Wir freuen uns, dass ihr da seid!