10.06.2016

OPUS auf der Corporate- und Brand-Identity-Konferenz

Branding should never be an endpoint

Bahngleise, Lagerhallen und Waggons – der Ringlokschuppen am alten Bahnbetriebswerk in Bielefeld begrüßte die 650 Teilnehmer der 8. CXI-Konferenz mit dem Industriecharme alter Zeiten. Die größte Corporate- und Brand-Identity-Konferenz in Europa gab auch in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in die Zusammenarbeit von Agenturen und Auftraggebern. Analysiert, präsentiert und diskutiert wurden Fragen nach dem Was und Wie guter Markenarbeit:

OPUS-Marketing-News-CXI-Konferenz-TeamOPUS-Marketing-News-CXI-Konferenz-BannerOPUS-Marketing-News-CXI-Konferenz-LocationOPUS-Marketing-News-CXI-Konferenz-VortragOPUS-Marketing-News-CXI-Konferenz-Lanyards

Was macht den Erfolg eines Corporate- oder Brand-Identity-Projekts aus? Was sind die Kriterien auf Seiten der Auftraggeber und Agenturen? Und wie lässt sich ein so komplexer Prozess erfolgreich umsetzen?

Die CXI gehört bei OPUS mittlerweile zu den Pflichtterminen, schließlich waren wir dieses Jahr schon zum dritten Mal dabei. Wir schätzen vor allem die inspirierende und unkonventionelle Atmosphäre, in der ausgewählte Brand-Projekte präsentiert werden. Nirgends berichten Unternehmer und Entscheider aus dem Industrie-, Kultur- oder Dienstleistungssektor so offen über die Zusammenarbeit mit Kreativen.

Dieser Blick über den Tellerrand ist nicht nur informativ, sondern bringt vor allem kreativen Input für die eigenen Projekte. Branding should never be an endpoint. Deshalb gilt für OPUS und die CXI: Nach der Konferenz ist vor der Konferenz. Bis zum nächsten Mal in Bielefeld!

Beratungskorb