16 Jahre ist es her, dass Flo zu OPUS gekommen ist und seitdem einige Stationen bei uns durchlaufen hat! Heute ist er Unitleiter, Mitglied der Steuerungsrunde und unser Förderguru, der sich im Land der go-digital- und BAFA-Förderungen auskennt wie kein anderer.

Vom Mediengestalter zum Förderberater

Wir schreiben das Jahr 2005, als Flo, damals noch als Praktikant, den Turm betritt. Zwei Jahre später folgte die Ausbildung zum Mediengestalter für Digital und Print, vier Jahre später dann der Medienfachwirt Digital. Danach arbeitete er sich zum Art Director hoch und stieg 2016 als Senior Projektleiter und Berater ins Land der Förderungen ein.

OPUS Marketing / Blog / Vorstellung Steuerungsrunde Flo Topf

Wieso hast du dich für den Bereich der Förderungen entschieden? Was begeistert dich daran?

»Es bietet mir die Möglichkeit, Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen und sie im Förderdschungel zu beraten. Viele Unternehmen wissen gar nicht, ob und wie sie förderfähig sind. Da komme ich dann ins Spiel. Vor allem, wenn es um Prozessoptimierungen und Unternehmensausrichtungen geht.«

Digitalisierung wird bei Flo groß geschrieben. »Je mehr ein Unternehmen in die eigene Digitalisierung investiert, desto höher sind die Erfolgschancen auf dem Markt und die Bindung von Fachkräften. Das wird nach wie vor unterschätzt.« Flo hat es sich also zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit den Unternehmen passgenaue Strategien zu entwerfen, um Chancen auf dem Markt nutzen zu können.

In seinem daily business hat Flo mit den unterschiedlichsten Kunden aus dem Bereich Handel zutun. Von Großhandelsunternehmen wie HWZI und Finnhaus Wolff über Onlinehändler wie hals-ueber-krusekopf.de und Baustoffhändler wie Der Bodenkönig bis hin zu kleinen Familienunternehmen aus der Food Branche ist gefühlt alles dabei. Für sie fährt er auch gerne mal quer durch Deutschland. Was ihn dabei anspornt? »Die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Kunden und Projektteam das Unternehmen zu befähigen, jederzeit am Markt mit ihren Marken erfolgreich zu sein. Dabei fasziniert mich die Herausforderung, ständig neue Kunden und Produkte im Markt zu positionieren sowie neue Vermarktungsmaßnahmen und Prozesse anzuwenden, um Marken und Kunden nachhaltig erfolgreich zu machen.«

Ein paar abschließende Fragen

Wenn du nicht im Turm bist, wo findet man dich?

»Auf dem Tenniscourt oder zu jeder Jahreszeit auf einem Berg – zum Skifahren, Tourenski oder Moutainbiken.«

OPUS ist für mich…

»Eine Heimat für Kollegen und Freunde, die Spaß haben am Business. Ein Familie, die Menschen begeistert und Menschen entwickelt.«

Welches unserer neun Prinzipien passt zu dir?

»Stay hungry.«