Attraktive Kunden­events machen aus Besuchern begeisterte Kunden

Wo begeistert der Holzfachhandel die Menschen am meisten? Wo brilliert er und lässt Amazon und Co. keine Chance? Live in der Ausstellung! In 1:1-Gesprächen mit Stammkunden. Oder bei Smalltalks mit Neugierigen, die sich noch nicht entschieden haben. Deshalb geben wir bei OPUS Marketing alles, um Menschen in diese Ausstellungen zu bringen. Besonders charmant funktioniert das mit Kundenevents. Im Beitrag erfahren Sie, welche Ideen unser Handelsteam dazu hat. Welche Vorteile Kundenevents bieten und was Sie beim Planen beachten sollten. Und los geht’s:

Was sind Kundenevents

Kundenevents sind Veranstaltungen auf Ihrem Gelände oder in Ihrer Ausstellung. Dazu laden Sie ausgesuchte Zielgruppen oder die Menschen in Ihrem Geschäftsgebiet ein. Mehr dazu weiter unten. Ihre Einladungen verteilen Sie über die Kanäle Ihrer Zielgruppe(n): Website, Newsletter, Social Media, Zeitung, Radio oder TV. Zur Not senden Sie Ihre Vertriebsmannschaft aus. Oder reitende Holzboten. Echt jetzt, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ziele eigener Veranstal­tungen

  1. Menschen in die Ausstellung bringen.
  2. Unterhalten und unvergessbare Erlebnisse schaffen.
  3. Emotionen wecken.
  4. In lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen.

Vorteile von Kundenevents

Mit Kundenevents bieten Sie Ihren Gästen außergewöhnliche Erlebnisse rund um Ihre Marke. Damit erzeugen Sie nicht nur Emotionen, an die sich die Teilnehmer gerne erinnern. Sie kommen auch persönlich mit den Menschen ins Gespräch. Und mal ehrlich: Nichts verkauft im Holzhandel besser als der direkte Kontakt.

Das bestätigt Content-Manager Jessica Tauscher. »Ich entwickele regelmäßig Blogbeiträge, Newsletter und Werbeanzeigen für Kundenevents«, erklärt sie. »Beim Vorbereiten erzählen meine Holzhändler stets von guten Gesprächen während ihrer Veranstaltungen. Was unsere Arbeit bestätigt, denn genau das wollen wir erreichen.«

Die Stärken von Kundenevents im Überblick:

  • Sie machen Ihre Marke erlebbar.
  • Sie festigen das Vertrauen in Ihre Kompetenz.
  • Sie untermauern Ihre Glaubwürdigkeit.
  • Sie wirken lange und positiv nach.
  • Sie generieren wertvolle persönliche Kontakte.
  • Sie fokussieren das Erlebnis und die Unterhaltung – nicht das Sortiment.

Vor allem der letzte Punkt ist extrem spannend!

Warum? Weil sich Ihre Gäste genau deshalb gerne mit Ihren Waren beschäftigen! Und letztlich kaufen (manchmal auch nach dem Kundenevent). Unsere Beispiele aus der OPUS-Praxis finden Sie am Ende des Beitrags.

Was Profikunden davon haben

Handwerker, Bauträger, Architekten und Lieferanten sollten Sie anders ködern. Denn deren Welt dreht sich nicht um emotionale Verkaufsthemen. Bei diesen Profis punkten Sie mit Fakten, Schulungen, persönlichen Netzwerken, kompetenten Ansprechpartnern und effizienten Prozessen. Gute Nachricht: Kundenevents lassen sich auch für diese Zielgruppen entwickeln. Fragen Sie uns einfach danach!

Zum Kundenevent einladen

Wie eingangs erwähnt, dürfen Sie gerne kreativ sein. »Aber bitte verfallen Sie nicht in Aktionismus«, rät Jessica Tauscher. »Legen Sie zuerst fest, für wen Sie die Veranstaltung planen. Sobald das geklärt ist, wissen Sie, welche Zielgruppen Sie ansprechen müssen. Daraus ergeben sich die Kanäle, über die Sie die Einladungen veröffentlichen.«

Beispiele? Gerne: Regional begrenzte Werbeanzeigen bei Facebook und Instagram. Newsletter oder mit der Post versendete Einladungskarten. Ein plakativer Hinweis im neuen Katalog, in der Zeitungsbeilage, als Zeitungsanzeige oder per Fax an alle. Ja, Fax! Der Köder muss dem Fisch schmecken, Sie wissen schon.

Unvergessbare Akzente setzen

Erfolgreiche Veranstaltungen haben eines gemeinsam: Sie bieten emotionale Erlebnisse, die im Alltag nicht möglich sind. Dies kann der Zugang zu sonst versperrten Bereichen sein. Oder besondere Vorführungen von Maschinen und Materialien. Auch kurze Fachvorträge von Lieferanten locken regelmäßig neugierige Menschen an. Nicht zu vergessen Essen, Trinken und Musik – das zieht immer.

Egal, was Sie bei sich umsetzen möchten: Es geht es immer darum, Menschen in die Ausstellung zu bringen. Dort entstehen Berührungspunkte mit Ihrem Sortiment, Ihren Serviceangeboten und allem anderen.

Und der Verkauf? Der spielt im ersten Moment die zweite Geige. Aber nur im ersten.

Beispiele aus der Praxis

Seit 1990 helfen wir dem Holzfachhandel. Auch mit Kundenevents? Ja, wir planen, organisieren und vermarkten sie regelmäßig. Hier finden Sie ein paar erprobte Ideen zum Mitnehmen:


Kundenevents für Privatkunden (B2C)

  • DIY-Seminar »(Sichtschutz-)Zaun bauen«
  • DIY-Seminar »Terrassen verlegen«
  • DIY-Seminar »(Haus- oder Innen-)Türen einbauen«
  • DIY-Seminar »Boden verlegen«
  • Grillseminar
  • Hausmesse mit Kooperationspartnern
  • Frühlingsfest, Sommerfest, Oktoberfest
  • Weinproben
  • Besichtigung (Fuhrpark, Lager, Sägewerk, Schreinerei, Zuschnitt und ähnliches)


Kundenevents für Profikunden (B2C)

  • Handwerkerstammtisch für einzelne oder verschiedene Gewerke
  • Produktschulung
  • Montageschulung
  • Public Viewing

Unsere Empfehlung

Veranstaltungen in der Ausstellung sollten Sie auf dem Zettel haben. Sie ziehen Menschen an und bringen sie mit Ihren Fachleuten ins Gespräch. Ohne Marketingkeule, völlig entspannt und unaufdringlich. In dieser Atmosphäre vertiefen Sie nicht nur die Beziehungen zu Ihren Stammkunden. Sie gewinnen auch neue – und sichern den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.

Ihre Vorteile mit OPUS

Liebäugeln Sie gerade mit Kundenevents? Dann melden Sie sich jetzt bei unserem Handelsteam! Mit Strategie und kreativen Ideen entwickeln wir für Sie ein individuelles Eventkonzept.

Sie bekommen von uns mehr als unvergessbare Kundenevents. Denn unsere Experten wissen, wo Ihr Holzschuh drückt und kennen erfolgreiche Lösungen. Ob Positionierung, Digitalisierung oder Arbeitgebermarke: Erfahren Sie jetzt, wie Sie konkret von OPUS Marketing profitieren:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann holen Sie sich unseren astreinen Newsletter für den Handel! Dadurch erhalten Sie nicht nur regelmäßig unsere neuesten Artikel. Sie bauen vor allem Ihren persönlichen Wissensvorsprung aus: