OPUS roggt die Mühle

Das Wandern ist des Müllers Lust? Mag vielleicht bei manchen so sein. In der Carl-Mühle in Untersiemau-Scherneck bei Coburg besinnt man sich aber auf seine Stärken: das Mahlen von Getreide. Heraus kommen dabei Mehle und Mahlerzeugnisse erster Güte – für Bäcker, Verarbeiter und die Lebensmittelindustrie. Innerhalb von fünf Generationen hat sich die Carl-Mühle von einem kleinen Handwerksbetrieb zu einem modernen mittelständischen Unternehmen entwickelt. Und um sich als modernes Unternehmen zu präsentieren, braucht man einen attraktiven Markenauftritt. Dieser Gedanke führte Geschäftsführer Frank Carl zu OPUS. Das Resultat der Zusammenarbeit: frische Marke, Wording mit Wiedererkennungswert, neue Website, neue Geschäftsausstattung, Broschüre sowie weitere Werbemittel.

Habe die Ähre

Das vorhandene Logo durfte kaum verändert werden. Drum standen erst einmal ein paar kleine Änderungen auf dem Programm. Damit die Mühle und Mitarbeiter fein herausgeputzt daher kommen, gab’s eine neue Geschäftsausstattung: Visitenkarten, Briefbogen und Mitarbeiterbekleidung – alles am Start. Um die Mühlenphilosophie zu verdeutlichen, wurde das kleine EinMAHLeins der Carl-Mühle formuliert: Qualität, Verlässlichkeit, Regionalität, Menschlichkeit und Innovation.

Website der guten Mehle

Bei der Gestaltung der Website war es uns wichtig, die Produkte in den Mittelpunkt zu rücken. Sie sind die Key-Visuals, die dem Seitenbesucher schmackhaft gemacht werden. Dabei benutzen wir detailverliebte Fotos aus dem dafür durchgeführten Fotoshooting. Hinzu kommen authentische Bilder von Mitarbeitern bei der Arbeit, die den hohen Anspruch an Qualität unterstreichen – ein Team von bestem Schrot und Korn. Auf der Website präsentiert sich auch die Mühle selbst und was sie ihren einzelnen Kundengruppen Besonderes bietet. Und natürlich ist sie responsive und damit für die Verwendung auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone optimiert.

Rogg it!

Der Claim lautet »Mühle der guten Mehle«. Die Headlines kicken, erzeugen ein Schmunzeln und wecken das Interesse für die Carl-Mühle und ihre Produkte. Und weizt du was? Von Weizenmehl bis Nachprodukte wird jedes Produkt auf einer eigenen Unterseite vorgestellt. Zusätzlich informiert die Website über das Qualitätsmanagement. Hier gibt’s nämlich Qualitätsmehle für Laib und Seele. Eine stimmige Unternehmenssprache steigert die Wiedererkennbarkeit. Mit ihr kann man sich vom Wettbewerb differenzieren. Dank visueller Bestandteile und Wording wird die Marke Carl-Mühle mit einer Lebendigkeit erfüllt, die in dieser Branche selten zum Ausdruck kommt.

Volles Korn

Auch Printmedien dürfen für die Vermarktung der Carl-Mühle nicht fehlen. Um Kunden eine umfassende und attraktive Produktinformation zu liefern, haben wir eine Broschüre entworfen. Darin stellt sich die Carl-Mühle vor, beschreibt ihre Mehle und Mahlerzeugnisse sowie den Service, den Kunden von ihr erwarten können. Weitere Werbemittel, die umgesetzt wurden: Beachflags und eine Husse für Messen und Ausstellungen, eine editierbare Produktliste sowie Aufkleber für den Tag der offenen Tür.

Eins steht fest und da sind wir uns sicher: Die Carl-Mühle ist zu Großem auserKorn!