Ausverkauft dank Digital­strategie

Rund ums Jahr planen und gestalten wir Kampagnen. Maßnahmen, mit denen wir Produkte oder Leistungen unserer Kunden hervorheben und bewerben. Bei Holz-Hauff arbeiteten wir bislang traditionell mit der Zeitungsbeilage. Aber in diesem Frühling warfen wir wortwörtlich alles über den Hauf(f)en. Weg von der Beilage hin zum Online-Marketing. Und das mit gleichem Budget.

Aufmerksamkeit als größtes Marketing-Ziel

Aus persönlicher Erfahrung ist eine Print-Beilage ein eher kurzes Vergnügen. Sie landet in sämtlichen Briefkästen und oft auch gleich in der Tonne. Manch einer überfliegt sie flüchtig und nur wenige befassen sich wirklich mit ihr. Nämlich die, die eh schon auf der Suche nach dem umworbenen Produkt oder der Dienstleistung sind. Wir jedoch möchten alle Menschen in der Region Heilbronn begeistern. Vor allem die, die Holz-Hauff noch gar nicht kennen.

Deshalb war unser Ansatz klar: Das Budget blieb das gleiche. Der Erfolg sollte jedoch mit neuer Strategie steigen. Und dafür ist in unserer informationsüberfluteten Welt eines von Bedeutung – Aufmerksamkeit. Diese wollten wir erreichen, indem wir Online-Kanäle gezielt nutzten. Denn der Vorteil liegt auf der Hand. Gegenüber der Zeitungsbeilage erzielt die Online-Kampagne eine wesentlich höhere Reichweite. Inhalte können gezielt ausgespielt werden und das sogar beliebig oft. Öffnet ein Empfänger seinen Newsletter zum Beispiel nicht, können wir ihm diesen erneut zuschicken. Hat der Kunde die Beilage hingegen einmal weggeworfen, ist sie weg. Zeit, Geld und Mühe wurden dann umsonst investiert.

Online-Marketing – unser erfolgreiches Gesamtkonzept

Mehr ist nicht immer mehr. Und Kanäle zu bespielen, nur um sie zu benutzen, ist nicht zielführend. Deswegen planten unsere Strategen die Frühlingskampagne von A bis Z. Sie identifizierten die passenden Kanäle und Formate und schnürten das erfolgreiche Gesamtpaket.

Als Ausgangspunkt der Kampagne entwarfen wir Newsletter mit aktuellen Themen und Angeboten. Dazu passend statteten wir die Website mit Blogbeiträgen und einer neuen Kampagnenseite aus. Diese bewarben wir dann per Posts und Ads auf Facebook. Um die Kundenbindung zu intensivieren, teilten wir zudem kuratierte Inhalte auf der Facebookseite von Holz-Hauff. Hierbei wurden Follower regelmäßig über interessante Themen informiert und unterhalten. Und auf Print wollten wir auch nicht komplett verzichten. Deswegen schalteten wir außerdem Anzeigen in der regionalen Tageszeitung.

Drei Kampagnenblöcke waren Teil der großen Holz-Hauff-Frühlingskampagne. Mit unterschiedlichen Themen und Angeboten komplettierten wir unser Gesamtkonzept. Zu jedem Block verfassten wir Newsletter und Blogbeiträge. Teilten Facebookinhalte und schalteten die Zeitungsanzeige. Das Budget deckte dabei die gesamte Kampagne ab.

Die Reichweite stieg ins vielfache der Zeitungsbeilage. Ideal, um potentielle Kunden von Holz-Hauff und seinem Service zu überzeugen.

Umgehender Erfolg

Unser Konzept der Präsenz ging auf. Das im ersten Teil unserer Kampagne umworbene Produkt ist ausverkauft! Schon nach kurzer Zeit musste unser Kunde nachbestellen. „Holzzäune kauft sonst nie jemand!“, beteuern uns die Hauffs. „Der wesentliche Erfolg ist für uns die hohe Nachfrage. Und die macht sich noch jetzt bemerkbar.“

Gleichermaßen sprechen auch die SEO-Analyse und Analyse-Tools für unser Vorgehen. Demnach stiegen die Sitzungen und Nutzerzahlen der Holz-Hauff Website mit über 25 % an. Erklären lässt sich dieses Wachstum unter anderem mit zwei Messungen. Die durchschnittliche Öffnungsrate der versandten Newsletter belief sich auf 34 %. Neben diesen klickten 13 % der Empfänger auf zur Website führende Inhalte. So erzielten wir auch über Facebook gute Ergebnisse. Mit den Ads erreichten wir im Schnitt je 20.000 Personen, welche durchschnittlich 500 mal klickten. Und auch diese landeten auf der Website und den dort vorbereiteten Inhalten.

Markus Meny von Holz-Hauff ist zufrieden: „Wir haben durchweg positives Feedback von unseren Kunden erhalten. Die Herbstkampagne kommt auf jeden Fall – natürlich digital.“ Unser Fazit? Die neue Onlinestrategie ist ein voller Erfolg. Zeitungsbeilage raus und Online-Marketing rein – das lohnt sich.

Das wollen Sie auch? Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht!