Freshes Food-Marketing für Industrie und Handel

Food and Beverage? Der Begriff umfasst alle Unternehmen, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder verkaufen – ergo die gesamte Lebensmittelbranche. In diesem Bereich berät und entwickelt OPUS seit vielen Jahren erfolgreich Marken – darunter Bäckereien, Metzgereien, Mühlen, Weingüter, Lebensmitteleinzelhändler, um nur einige zu nennen. Was bis dato unter dem Aufhänger »Ernährungsmarketing« geschah, läuft jetzt unter »Food and Beverage«. Warum? Um besser auf die Anforderungen und das Suchverhalten der Branche zu reagieren. Und natürlich, weil wir’s können. Um diesen Switch zu zelebrieren, haben wir unsere Branchen-Microsite neu entwickelt: von Ernährungsmarketing zu freshem Food-Marketing.

Lebendig, locker, logisch: Layout und Messages

»Wir wussten von Anfang an, welche gestalterische Richtung wir mit der neuen Microsite einschlagen wollen: mehr Leben, mehr Bewegung, mehr Farbe«, erzählt Theresa Raimund, Art Directorin und verantwortlich für das Layout. »Auf den ersten Blick ist das dominante Pink einfach nur auffällig und knallig. Das bewirkt einen Überraschungseffekt und erzeugt Aufmerksamkeit. Auf den zweiten Blick erkennt man die farbliche Übereinstimmung mit den Produkten unserer Kunden: das rosa Hackfleisch, die pinke Zuckerglasur, der rote Wein«, erklärt Theresa ihre Gedanken zur Farbwahl.

Zusammen mit der visuellen Gestaltung entstand auch die textliche Vision: »Die Bilder, die wir bei der Entwicklung der Food-and-Beverage-Microsite im Kopf hatten, sollten sich auch in sprachlicher Form manifestieren. Heißt: So wie die Seite aussieht, sollte sie auch klingen. Locker statt langweilig, aber mit Substanz. Messages sollen klar erkennbar sein und gleichzeitig Spaß machen«, so Dominic Steinke, Content Manager und verantwortlich für das textliche Konzept. Dieses Zusammenspiel bringt die Quintessenz der Microsite unmissverständlich zum Ausdruck: OPUS sorgt für freshes Food-Marketing bei Kunden aus der Lebensmittelindustrie und dem Lebensmittelhandel.

Die große Vielfalt von Food and Beverage

Eine Herausforderung war es, die volle Breite unserer Zielgruppen darzustellen. Denn die Branche Food and Beverage ist weit und lässt sich auf unzähligen Ebenen in unzählige Bereiche aufteilen: Industrie und Handel, Produktion, Verarbeitung und Verkauf, Unternehmensmarke und Produktmarke, unterschiedliche Produktgruppen etc. »Um die vielfältigen Zielgruppen der Food-and-Beverage-Branche anzusprechen, haben wir im oberen Bereich eine Box platziert. Darin nennen wir beispielhaft einen Teil unserer Kernzielgruppen – von LEH, Bäckerei und Metzgerei bis zu Käserei, Brauerei, Snack-Hersteller und mehr. Damit erkennt der Besucher sofort, wie vielfältig unsere Zielgruppen sind, und erkennt sich im besten Fall darin wieder«, sagt Florian Topf, Unitleiter bei OPUS.

Ähnlich vielfältig wie die Zielgruppen sind unsere Leistungen im Food-Marketing. Diese erscheinen direkt neben der Box mit den Zielgruppen und laufen in einem GIF durch. Stichwort: Bewegung. »Das Prinzip hinter dem Aufbau der Microsite: Als Kunde finde ich mich zuerst in der Box mit den Zielgruppen wieder. Daneben sehe ich, was OPUS für mich tun kann«, erklärt Resi Wilterius, Projektleiterin für den Bereich Food and Beverage. Anschließend werden alle OPUS-Leistungen für Unternehmen aus der Branche Food and Beverage auf der Microsite detailliert erklärt: Naming & Wording, Corporate Design, Imagery & Video, Packaging, Communication, Digital, Beratung & Sales.