Mehr als 8.000 m² Mode zwischen Frankfurt und Würzburg bei Brand-Moden

Brand-Moden ist Deutschlands größtes Braut- und Festmodengeschäft. In Leidersbach, zwischen Würzburg und Frankfurt, hat das Modegeschäft mehr als 3.000 Brautkleider für seine KundInnen parat. Auf 4 Etagen und mehr als 8.000 m² Verkaufsfläche erhalten angehende Bräute eine riesige Auswahl, vielfältige Inspirationen und einen persönlichen Service. Doch Brand-Moden hat noch mehr zu bieten: mehr als 3.000 Hochzeitsanzüge mit den passenden Accessoires, Trauringe, Event-, Business- und Casual-Mode für Damen und Herren sowie Kommunion- und Konfirmationskleidung. Darüber hinaus hat Brand-Moden eine eigene Änderungsschneiderei und veranstaltet regelmäßig Brautmodenschauen.

Brand-Moden: ready for the next level

Die alte Website von Brand-Moden benötigte eine konzeptionelle, visuelle und textliche Überarbeitung. Außerdem war es an der Zeit, die Seite im Hinblick auf SEO nach vorne zu bringen. Deshalb kontaktierte uns Geschäftsführer Heiko Brand. Mit dem Markenrelaunch von KLEEMEIER konnten wir unsere Kompetenzen im Bereich (Braut-)Mode bereits erfolgreich unter Beweis stellen. Nun galt es, Deutschlands größtes Braut- und Festmodengeschäft aufs nächste Markenlevel zu bringen.

Übersichtliche Struktur, riesiges Sortiment

Die Herausforderung: das riesige Sortiment in all seiner Vielfalt klar zu strukturieren, übersichtlich und attraktiv aufzubereiten und Brand-Moden auf Google im Bereich Brautmoden nahe Frankfurt, Würzburg, Darmstadt, Wiesbaden, Aschaffenburg und Region ganz vorne zu platzieren. Die alte Website hatte das vielfältige Sortiment zwar abgebildet, allerdings fehlten die klare Linie, der inhaltliche Tiefgang und vor allem die optische Ästhetik.

Den Aufbau der neuen Website richteten wir nach den 4 großen Themen von Brand-Moden aus: als Erstes erscheint in der Navigation »Wedding«, der wichtigste Bereich, mit den Unterseiten »Brautkleider«, »Hochzeitsanzüge«, »Brautaccessoires«, »Accessoires für den Bräutigam«, »Trauringe« und »Brautmodenschauen«. Als Zweites folgt der Punkt »Event« mit den Unterseiten »Festliche Kleider«, »Festliche Anzüge«, »Kommunion & Konfirmation«. Danach die Seiten »Business« und »Casual«. Auf allen Seiten findet der Nutzer detaillierte Informationen und Fotos zum jeweiligen Sortiment und Service. Die Struktur ist übersichtlich, leicht verständlich und somit nutzerfreundlich.

Klare Abtrennung durch Farben

Auch der Einsatz verschiedener Farben hilft dem Nutzer bei der Orientierung. Neben den Primärfarben Kirschrot und Seidengrau haben wir die Sekundärfarben Rose, Saphirblau, Pastellblau und Rubinrot definiert. Alle Seiten mit Brautkleidern und festlichen Kleidern sind in Rose gestaltet, während die Seiten mit Hochzeitsanzügen und festlichen Anzügen in Saphirblau erscheinen. Pastellblau steht für Business und Rubinrot für Casual. Auf allen allgemeinen Seiten, zum Beispiel der Startseite, »Aktuelles« oder »Brand-Moden«, dominiert das Kirschrot aus dem Logo.

Fotoshooting und Bildsprache auf 3 Ebenen

Ziel der Bildsprache war es, die Sortimentsgröße, Persönlichkeit des Unternehmens und dessen Kompetenz visuell zum Ausdruck zu bringen. Dazu führten wir ein Fotoshooting durch, bei dem 3 Ebenen im Fokus standen: Produkte, Menschen und Beratungssituationen. Um die Sortimentsgröße und Produktauswahl in Szene zu setzen, fotografierten wir auf der ersten Ebene die Räumlichkeiten und Produkte von Brand-Moden. Diese wird ergänzt durch Bilder von Menschen aus dem Unternehmen. Die Mitarbeiter repräsentieren Brand-Moden und tragen die Persönlichkeit des Brautmodengeschäfts nach außen. Komplettiert wird die Bildsprache durch die dritte Ebene: Fotos von Beratungssituationen im Geschäft vermitteln Authentizität und untermauern die Kompetenz des Unternehmens.