Bayreuth meets Dresden

Endlich können wir verkünden, dass OPUS ab sofort auch in Dresden zu finden ist. Im schönen Stadtteil Weißer Hirsch in der Straße mit dem passenden Namen Sonnenleite 1 sind wir seit dem 1. Januar 2021 für bestehende und neue Kunden aus den östlichen Bundesländern erreichbar. Unser Dresdner Team rund um Gunnar Mothes steht schon in den Startlöchern und wird noch dieses Jahr wachsen!

Auf zu neuen Ufern

Ein Firmenjubiläum ist doch ein schöner Anlass, um nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft zu blicken. Die Zukunft von OPUS wird nun auch zu einem Teil in Dresden stattfinden. Nachdem wir schon in den letzten Jahren beispielsweise immer wieder Immobilienprojekte in Erfurt und Chemnitz betreut haben, haben wir uns dazu entschieden, einen Standort in der Landeshauptstadt Sachsens zu eröffnen. Dadurch wollen wir noch enger mit unseren Kunden zusammenarbeiten und auch Neukunden in den östlichen Bundesländern direkt mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Was Dresden und Bayreuth verbindet ­– j­­­etzt mal abgesehen von OPUS, einer Menge historischer Sehenswürdigkeiten und Richard Wagner, der eine Zeitlang in Dresden lebte? Ein wirtschaftliches Ökosystem und ein ausgeprägter Gründergeist. Das sehen wir als willkommene Chance, neue Herausforderungen anzugehen und mit Kunden gemeinsam kreative Projekte umzusetzen. Was Florian Nützel, Prokurist und Senior Projekt Leiter, dazu sagt? »Die richtigen Menschen, der passende Zeitpunkt, egal an welchem Ort: Das ist die perfekte Ausgangslage für eine einzigartige, kreative Reise. Besonders in einer fordernden Zeit können neue Wege zu herausragenden Zielen führen – vorausgesetzt man geht sie gemeinsam. Was dafür nötig ist? Mut, konstruktiver Austausch und der Blick für das Wesentliche.«

Profitieren von der OPUS-Förderberatung

Das tolle dabei für Kunden? Unsere OPUS-Förderberatung. Da wir seit langem zertifizierter RKW-Berater sind, sparen Kunden in Bayern bis zu 50 Prozent der Investitionskosten und erhalten gleichzeitig 100 Prozent Leistung. In Sachsen sind es sogar 80 Prozent!

Mehr Infos gibt’s hier.

Neu im Dresdner Turm: Gunnar Mothes

Damit wir von Anfang an in Dresden durchstarten können, haben wir uns im Herbst letzten Jahres ortsansässige Verstärkung geholt. Mit voller Dresdner Power ist Gunnar Mothes zu uns gestoßen und übernimmt die Leitung des dortigen Standorts. Er kennt sich nicht nur bestens in der Agenturlandschaft Sachsens aus, sondern ist ab sofort unser Creative Director und Berater vor Ort. Mit Gunnar an Bord haben wir bereits bei einem Agentur-Pitch um die Kampagne eines führenden Baustoff-Handels-Unternehmens aus Süddeutschland triumphiert. Dabei haben wir uns gegen eine der größten inhabergeführten Agenturen durchgesetzt – da kann man schonmal stolz sein! »Die moderne Markenagentur zeichnet sich aus durch die organische Verzahnung von Marken- und Kreativexpertise. Beides lässt sich bislang nicht durch Algorithmen generieren. So gilt für die Idee hinter der wirksamen Cross-Channel-Markenkommunikation nach wie vor: sie entsteht in den Köpfen der Menschen. Und nur so erreicht sie die Herzen anderer.«, so Gunnar. Wir freuen uns über eine gelungene Zusammenarbeit mit dem Dresdner Kreativkopf!

Mit Blick auf die Elbe

… naja, zumindest fast. Schön ist es aber trotzdem in der Sonnenleite 1 im Stadtteil Weißer Hirsch. Nicht weit entfernt vom Blauen Wunder, etwas abseits des Großstadttrubels, ist unser kleines, aber feines Büro in einem Dresdner Altbau. Die idealen Voraussetzungen für Gunnar, um unter dem Motto »Klasse statt Masse – alles für die bewegende Idee« die Bayreuther Units mit Konzeptions- und Kreativ-Input zu versorgen. Gleichzeitig wird am neuen Standort zudem die Marken- und Kreativberatung umgesetzt. Zukünftig werden hier, genau wie in Bayreuth, Unternehmen beraten und kreative Konzepte rund um die Themen Marke, Arbeitgebermarke und Kampagne entwickelt. Um den Kundenanforderungen auf Dauer durch eine Beratung vor Ort gerecht zu werden, bauen wir im Laufe des Jahres ein Team auf, für das die ersten Mitglieder schon in den Startlöchern stehen.

Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung und Erfahrung, auf spannende und kreative Projekte und auch den ein oder anderen Ausflug der Bayreuther nach Dresden – auf den Spuren von Wagner, beim Grillen in unserem Agenturgarten oder beim Entdecken der Neustädter Kneipenkultur.