30 Jahre OPUS heißt auch, 30 Jahre Geschichten unserer Mitarbeiter:innen. Das nehmen wir als Anlass, um euch ein paar von ihnen – unsere Steuerungsrunde – vorzustellen. Die Steuerungsrunde gibt es schon seit knapp 7 Jahren. Ziel ist es, sich auszutauschen. Deswegen besteht sie aus 7 Mitarbeiter:innen, die sich gemeinsam mit unserem Geschäftsführer über Branchenthemen und alles, was für OPUS wichtig ist, austauschen. Natürlich wird auch die strategische Ausrichtung von OPUS hinterfragt und die entsprechenden Ziele definiert. Getreu dem Motto »Team work makes the dream work« werden gemeinsam alle unternehmenswichtigen Themen diskutiert, sei es die Technik und Prozesse oder auch Planungen wie unsere Weihnachtsfeier. Die Zukunft der Steuerungsrunde? Aufgaben und Verantwortungen, die OPUS betreffen, auf die Mitglieder verteilen und OPUS gemeinsam in die Zukunft führen.

Mehr Infos zu 30 Jahre OPUS gibt’s hier

Los geht’s also mit Peter! 2010 stieß unser Creative Director zu uns, damals noch als Junior Art Director. Seitdem ist viel passiert! Es wird Zeit, mit unserem CD mal einen Blick zurück zu werfen. Wir haben uns gefragt, was Peter eigentlich vor OPUS gemacht hat, was seine Aufgabe als Markenhüter ist und was er in seiner Freizeit macht.

OPUS Marketing / Blog / Vorstellung Steuerungsrunde Peter

Der Weg in die Agenturbranche

Dass Peter mal in der Medienbranche landen wird, zeigt schon seine Ausbildung. Die hat er als Mediengestalter für Digital und Print absolviert und danach kurzerhand noch ein Studium der Medieninformatik mit Schwerpunkt Mediendesign rangehängt. Als gelernter Diplom-Medienformatiker hat Peter dann gleich die Agenturbranche für sich entdeckt und mehrere große und kleine Agenturen in Frankfurt und Bayreuth kennen gelernt. Und dann? Dann kam OPUS. So ganz klar, dass er bei uns bleiben wird, war das für Peter übrigens nicht. Sein erster Arbeitstag lief nämlich alles andere als gut. Was passiert ist? Das könnt ihr hier nachlesen:

Alles über Peters ersten Arbeitstag

Wir sind ziemlich froh, dass der erste Eindruck eher ein Kulturschock war und Peter uns seitdem erhalten geblieben ist. Denn er verfolgt eine ganz klare Mission: Markenhüter!

Vom Junior Art Director zum kreativen Markenberater

Angefangen hat Peter bei uns als Junior Art Director, daraus wurde über die Jahre Creative Director und Markenhüter. Aber was genau verbirgt sich dahinter?

»Als Markenhüter habe ich eine Doppelfunktion. Einerseits bin ich für die strategische und kreative Ausrichtung unserer Kunden zuständig, andererseits als Wächter für unserer Marke OPUS selbst. Das natürlich nie alleine, sondern immer in Zusammenarbeit mit Team und Kunde. Grundlegend geht es dabei immer um die Positionierung der Marke mit allen Auswirkungen auf die brand experience.«

Peter ist also kreativer Stratege und Berater in einem – und das nicht nur für OPUS, sondern auch als zuständiger Art Director bei Kundenprojekten. In seinem daily business kommen auch immer wieder (Neu)Kundentermine, Bewerbungsgespräche und interne Akademieschulungen vor. »Es wird auf jeden Fall nie langweilig. Zum Glück!«

Peter, was fasziniert dich besonders an deinem Beruf?

»Am meisten fasziniert mich die Abwechslung bei der Arbeit. Gerade im B2B-Bereich lernt man immer wieder neue und bis dahin meist unbekannte Themen und unternehmensprägende Persönlichkeiten kennen. Ganz besonders ist es, wenn die eigenen Projekte Realität werden. Da ist man jedes mal ein wenig Stolz. Auch die Sinnhaftigkeit unserer Arbeit gefällt mir. Wir leisten einen (kleinen) Beitrag, um Unternehmen auf das nächste Level zu bringen und ihre Visionen zu verfolgen. Dazu braucht man starke Marken und das ist unser Job. Bei solchen Projekten wächst man gemeinsam mit den Kunden.«

Ein paar abschließende Fragen

Wenn du nicht im Turm bist, wo findet man dich?

»An der Gin-Bar, daheim oder unterwegs mit der Family. Ansonsten bin ich gern mal mit dem Mountainbike unterwegs oder auf dem ein oder anderen Konzert. Unter normalen Umständen natürlich.«

OPUS ist für mich…

»…ein ideales Entwicklungsumfeld für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung.«

Welches unserer neun Prinzipien passt zu dir?

»Stay hungry! Bei OPUS sind wir immer offen für Neues und besser geht ja schließlich immer!«

Danke Peter! Schön, dass du bei uns bist.