DigitalWebsite, 23.02.2022

Der große Website-Check: Ist meine Website veraltet?

Jede Firma hat sie: eine Website. Sie ist nicht nur die digitale Visitenkarte, sondern auch das firmeneigene Aushängeschild, über das die Markenidentität transportiert werden kann und als Außenreferenz dient. Es dient Externen dazu, sich über die Firma zu informieren, Stellen zu suchen und um einen Eindruck vom Unternehmen zu bekommen. Somit ist sie essentiell wichtig! Ist die Website erstmal fertiggestellt, lehnen sich jedoch viele Firmen zurück. Dass zum erfolgreichen Betreiben einer Website aber mehr gehört und ein regelmäßiger Check wichtig ist, vergessen viele. Dabei ist das genauso wichtig wie der TÜV bei den Autos!

In sieben Schritten zu einer aktualisierten Website

Eine eigene Firmenwebsite bietet viele Vorteile! Neben aktuellen Infos über das Unternehmen können Produkte dargestellt werden und eine Schnittstelle zu Externen sowie eine Verknüpfung zu unterschiedlichen Social-Media-Kanälen geschaffen werden. Das bringt Unternehmen nicht nur mehr Präsenz und eine schnellere Auffindbarkeit, auch können dadurch Leads generiert werden. Beratungstermine können vereinbart, Angebotsreservierungen gemacht oder Kontakt aufgenommen werden. Die Website ist also der direkte Draht zu den Kund:innen.

Mit der Erstellung einer Website ist die Arbeit jedoch nicht getan. Die regelmäßige Überprüfung und Wartung dieser ist wichtig, damit alle Inhalte aktuell bleiben und die Website immer auf dem neuesten Sicherheitsstand ist. Wir haben eine Checkliste erstellt, mit der Sie die Aktualität Ihrer Website prüfen können!

Die Checkliste

Struktur und Inhalt

Über die Zeit wächst eine Website und wird mit immer mehr Content gefüllt. Mehrere Unterseiten und viel Text sind die Folge. Da kann es schonmal passieren, dass zu viel Informationen vorhanden sind, die den Nutzer:innen nichts bringen und sie möglicherweise nur verwirren. Wenn das der Fall ist, ist Ihre Website zu unübersichtlich geworden. Überlegen Sie, welche Informationen der Kunde braucht und auch hören möchte. Das ist nicht immer deckungsgleich mit dem, was Sie als Unternehmen für relevant halten.

Design

Das Design einer Website ist nicht nur der Spiegel des Corporate Design, es spiegelt auch einen Zeitgeist wieder. Ist Ihr Design also veraltet und klar erkennbar aus einem anderen Jahr(zehnt), dann wird es Zeit für ein klassisches Makeover! Unschöne Blinkeanzeigen, ein schmales Box-Layout oder überladene Webdesigns gehören der Vergangenheit an.

Responsive Design

Doch nicht nur das eigentliche Design ist entscheidend. Websites sollten an mobile only angepasst werden. Was das ist, haben wir hier erklärt. Ist Ihre Website nicht responsive, springen Ihnen Besucher:innen ziemlich sicher sofort ab. Doch nicht nur das. Auch für das Google Ranking ist mobile only ausschlaggebend, um überhaupt im Google Index zu erscheinen.

Funktioniert alles?

Nehmen Sie sich die Zeit, um alle Links, Querverweise und Einbettungen zu kontrollieren. Das sollten Sie regelmäßig tun, um »Blindgänger« zu vermeiden, also Links, die ins Leere führen oder zu einer Fehlerseite führen, da ein Inhalt möglicherweise nicht mehr auf der Website zu finden ist. Gleichzeitig können Sie sich überlegen, ob Sie ein Kontaktformular einbinden oder einen Newsletter-Signup integrieren.

Datenschutz

Die DS-GVO ist und bleibt wichtig – auch in Bezug auf Ihre Website. Kontrollieren Sie, ob Ihr Impressum aktuell ist und die Informationen auf Ihrer Website auch wirklich für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Gleichzeitig können Sie prüfen lassen, ob Ihr Unternehmen datenschutzkonform ist. Auch wir von OPUS lassen dies jährlich checken. Unseren Datenschutzbericht 2021 finden Sie hier.

Updates

In regelmäßigen Abständen sollten Sie überprüfen, ob Ihr Content-Management-System, die Plugins und Themes auf dem akuellsten Stand sind. Falls nicht, gehen Sie ein Risiko zu Sicherheitslücken ein und haben möglicherweise Einbußen in der Funktionalität. Wir von OPUS bieten einen Technikcheck für Websites an, mit dem wir Ihre Website auf den aktuellsten Stand bringen!

Personal Branding

Diese Vermarktungsform erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Was es damit auf sich hat? Kurz gesagt: Sie vermarkten Ihr Unternehmen unter anderem durch Ihre Mitarbeiter:innen und rücken diese an ausgewählten Stellen ins Licht. Statt sich also auf langwierige Texte zu beschränken, sollten Sie ihre Website mit Leben füllen und an passenden Stellen Bilder oder Videos Ihrer Mitarbeiter:innen zeigen. Das zeigt nicht nur Transparenz, sondern macht Sie als Unternehmen gleich sympathischer und attraktiver als Arbeitgeber. Scheuen Sie sich also nicht davor, zu zeigen wie Ihr Team aufgestellt ist!

Ihre Website von OPUS

Wem das jetzt alles zu viel Arbeit ist oder wer schon länger über eine neue Website nachdenkt, ist bei uns genau richtig! Unser Digital-Team kann nicht nur Technikchecks, auf Wunsch programmieren wir Ihnen Ihre individuelle Website von Grund auf – inklusive regelmäßigem Technikcheck. Wir bedienen eine Reihe unterschiedlicher CMS. Eine Übersicht finden Sie hier.

Dass wir das mit den Websites ziemlich ernst nehmen, zeigen die vielen Schritte im Entwurf und Aufbau einer Website. Wie komplex dieser Prozess bei OPUS wirklich ist, erklären wir in unseren neuen Blogbeitragsserie, in der wir Sie Schritt für Schritt mitnehmen.

Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie doch einfach an!

Say Hi
to Darius.

Darius Wittmann

Geschäftsführer Digital
+49 921 79970-71
d.wittmann@opus-marketing.de
Zurück zur Übersicht