Wieso Immobilienvisualisierungen bei der Vermarktung einen echten Unterschied machen? Es gibt zahlreiche Gründe, die für Renderings als effektives Verkaufsargument sprechen. Wir bei OPUS durften schon für einige Kunden in die Trickkiste greifen, um die Immobilien gekonnt in Szene zu setzen. Ist Ihnen ein Fotoshooting beispielsweise nicht möglich, weil Ihre Immobilie noch einer Baustelle gleicht? Sie möchten trotzdem mit dem Verkauf durchstarten und benötigen aussagekräftige Vertiebsmaterialien? Mit unseren hochwertigen Renderings erwecken wir Ihre Immobilien zum Leben.

Das Wichtigste rund um die Immobilien­visualisierung

Immobilienvisualisierungen oder Renderings sind digital erzeugte Bilder – vom Inneren oder Äußeren eines Gebäudes oder Quartiers. Kreiert werden diese mit einer speziellen 3D-Software. Das Wort »Rendering« kommt vom englischen Begriff »to render« und bedeutet so viel wie »wiedergeben / übertragen«. Hochwertige Renderings lassen sich kaum von Fotografien unterscheiden. Mit diesen Immobilienvisualisierungen gewinnen Interessenten einen Einblick, wie die Immobilie zukünftig aussehen wird. Denn sie zeigen Immobilien komplett eingerichtet und vermitteln damit erste Eindrücke zum Ambiente sowie ein Gefühl für die gestalterischen Möglichkeiten. Das wirkt sich positiv auf die Kaufentscheidung aus, denn wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Der Vorteil: Sie benötigen kein Fotoshooting. Sie müssen keinen Fotografen suchen, weniger organisieren und keine Möbel auf- und wieder abbauen. Am bedeutendsten ist aber die Unabhängigkeit vom tatsächlichen Baufortschritt sowie von der Vorzeigbarkeit der Immobilien zum Zeitpunkt des Vertriebsstarts. – Mit Renderings kein Problem. Stattdessen können Sie anhand der Architektenpläne und Grundrisse ganze Gebäude oder einzelne Wohnungen in kurzer Zeit als Visualisierungen realisieren und für den Vertrieb einsetzen.

Crossmedial einsetzbar und garantiert vertriebsfördernd

3D-Renderings eignen sich aufgrund Ihrer ausgezeichneten Qualität und Auflösung auch für weitreichende Werbezwecke, da sie auf großen Bildschirmen und Displays gezeigt werden können. Der crossmediale Einsatz der Visualisierungen ist ein weiteres überzeugendes Argument. Denn Sie können diese in Printprodukten – vom Flyer bis zum Immobilienexposé – sowie für Inserate auf Immobilienplattformen nutzen. Auch das Standort-Branding vor Ort auf der Baustelle empfiehlt sich, beispielsweise mit bedruckten Bauzaunplanen. Dieser visuelle Blick in die Zukunft dürfte potentielle Interessenten zum Staunen bringen. Gleichzeitig heben Sie sich durch diese außergewöhnliche Darstellung Ihrer Immobile von anderen Anbietern ab.

Die Vorteile von Immobilien­visualisierungen

  • Realistische Darstellung noch nicht gebauter Objekte
  • Flexibel anpassbar in der Gestaltung bzw. Dekoration
  • Beliebige Kombination von Produkten, Szenen und Materialien
  • Zeit- und Kostenersparnis
  • Vereinfachte Kommunikation und Vermeidung von Missverständnissen
  • Vertrauen beim Kunden durch 3D-Visualisierung

Mithilfe von Renderings können auch Details wie Lichteffekte, Oberflächenfarben, Pflanzen, Dekoartikel eingefügt und jederzeit nachträglich ergänzt und geändert werden. Auch ein Blick in die Immobilie aus unterschiedlichen Winkeln ist möglich.

OPUS macht’s möglich!

Hier ein paar Beispiele, wie wir in bisherigen Projekten Immobilienvisualisierungen gezielt verkaufsfördernd eingesetzt haben:

hugo49 – Zukunft leben:

Für das neue Stadtquartier in der Bayreuther Hugenottenstraße entwickelten wir ein ganzheitliches Markenkonzept. Neben überzeugenden Printmedien in Form von Immobilienexposés, einer Responsive-Website und einem Showroom kreierte OPUS aussagekräftige Renderings der Immobilien. Verstärkt wurde der visuelle Eindruck noch durch den Vertriebsfilm, der einen Rundflug durch das Quartier simuliert. Dadurch können sich Interessenten nicht nur ihre neue Wohnung besser vorstellen, sondern bekommen auch ein Gefühl für ihre zukünftige Wohnumgebung. Das schafft Vertrauen und weckt Begehrlichkeiten.

Zum Projekt

ATRIO 310 – Leben in Langwasser

Im Süden von Nürnberg entsteht ein für unsere Region einzigartiger Lebensraum: das Atrio 310. Für das entstehende Bauprojekt der BERGER Gruppe mit 28 Mietwohnungen erstellten wir neben der Marke – vom Naming über Logo bis zur Website – ebenso die Immobilienvisualisierungen. Ziel ist es, dadurch die außergewöhnliche Architektur der Wohnanlage darzustellen und die Umgebung im Grünen zu betonen. Auch den hohen Wohnkomfort inklusive Einrichtungsmöglichkeiten galt es zu zeigen.

OPUS Marketing / Blog / Renderings Immobilienvisualisierung
OPUS Marketing / Blog / Renderings Immobilienvisualisierung
OPUS Marketing / Blog / Renderings Immobilienvisualisierung

Sie möchten noch mehr sehen?

Hier gibt’s noch mehr Immobilienmarketing.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn auch Sie Ihre Immobilie gekonnt in Szene setzen wollen.

Ansprechpartner

Olga Gassan
Unitleitung / Prokuristin
T +49 921 79970-40
o.gassan@opus-marketing.de

OPUS Marketing / Olga Gassan