CO&CO – zum dritten Mal dabei

Wir freuen uns hoch drei! Zum dritten Mal dürfen wir mit Stolz verkünden, dass wir vom CO&CO Corporate Design Magazin ausgezeichnet wurden. In der jetzigen Ausgabe »100 % Magenta« finden wir uns auf Seite 16 mit dem Projekt ModCar wieder, in Auftrag gegeben von der Telair International GmbH.

Das CO&CO zeigt alle drei Monate die interessantesten und aktuellsten Design-Lösungen aus der internationalen Corporate-Welt. Wir haben unser Projekt eingereicht, weil für uns das Konzept und die Umsetzung etwas besonders sind. Dass wir tatsächlich eine Auszeichnung erhalten und im Magazin erscheinen, ist für uns ein dickes Lob an unsere Arbeit.

Our Work

Romina Baumgarten, Content Managerin, Sebastian Wilhelm, Art Director, und Olga Gassan, Projektleitung, haben federführend das Projekt erarbeitet und fertiggestellt.

Romina Baumgarten & Sebastian Wilhelm über das Projekt:

Die Telair International GmbH hatte den Produktnamen »ModCar« für ihr modulares Frachtladesystem für Flugzeuge schon etabliert. Unsere Aufgabe bestand darin, eine Kommunikationsstrategie auszuarbeiten, die das innovative Produkt widerspiegelt und gleichzeitig die Sprache der Zielgruppen spricht. Darin lag auch die Herausforderung, da zur Zielgruppe gleichermaßen Geschäftsführer, Ingenieure, Techniker und Einkäufer gehören. Diese ticken natürlich ganz unterschiedlich. Die Frage war also: Wie schaffen wir es, alle abzuholen und welches Wording ist zielführend?

»Das Besondere am Textkonzept? Wir haben es komplett auf Englisch erstellt, damit jede Message ins Schwarze trifft – ohne übersetzungsbedingte Verluste bei der Dynamik. Denn ein Innovationsprodukt muss aus unserer Sicht auch wie eines klingen. Das Motto »Move more. Perform better.« gilt eben nicht nur für ModCar, sondern auch für uns bei OPUS!«

– Romina Baumgarten, Content Manager

Wir führten schließlich technische Informationen mit werblich-emotionalen Botschaften zusammen und konzipierten die Kommunikationsstrategie auf Englisch. So ist sie sowohl auf dem amerikanischen und asiatischen Markt wie auch auf dem europäischen einsetzbar. Das Wording-Konzept basiert außerdem auf den Benefits des Produktes beziehungsweise dem Kundennutzen. So ist es für verschiedene Medien skalierbar.

»Ich war bei ModCar für die grafische Entwicklung des Konzeptes verantwortlich. Von der Entwicklung des Produktlogos und der Icons bis zur Ausarbeitung der Keyvisuals. Auch hier galt es, das Produkt als technische Innovation der Zielgruppe genau als solche zu präsentieren. Optik und Wording wurden zu einem ineinandergreifenden Zusammenspiel.«

– Sebastian Wilhelm, Art Director

Der Hintergedanke beim Wording-Konzept und den Botschaften war die Antwort auf die Frage: Wie können wir ein innovatives technisches Produkt in einer so speziellen Branche optimal präsentieren und Begehrlichkeiten beim potenziellen Käufer wecken? Wir wollten hier bewusst ein emotionales Storytelling. Umfassend konnten wir so ein Kommunikationskonzept erarbeiten, das divergente Zielgruppen anspricht.

Stay hungry

Projekte wie dieses machen Lust auf mehr. Besonders, wenn wir und unsere Kunden damit solche Erfolge feiern können.

»Wir freuen uns gemeinsam mit unserem Kunden Telair über das tolle Ergebnis unserer Zusammenarbeit. Natürlich sind wir sehr stolz, dass wir diese innovative Produktmarke kreieren durften und dann gleich mal ein solches Ergebnis erzielen.«

– Olga Gassan, Projektleitung

Doch nach dem Projekt ist vor dem Projekt. Und nach »100 % Magenta« folgt bald die nächste Ausgabe des CO&CO Magazins. Ob wir eine weitere Auszeichnung für unsere Arbeit erhalten? Vielleicht. Dann freuen wir uns hoch vier!

Applause in the past

In der Vergangenheit durften wir uns über zwei weitere Auszeichnungen des CO&CO Magazins freuen. Das erste Mal mit dem Projekt hugo49 und beim zweiten Mal mit KLEEMEIER:

hugo49:

Für die Nova Sedes Wohnungsbau e.G. aus Neustadt an der Waldnaab kreierten wir ein ganzheitliches Markenkonzept für das Bauprojekt hugo49. Das Quartier in der Hugenottenstraße in Bayreuth – daher der Name hugo49 – befindet sich aktuell in der Phase des zweiten Bauabschnittes. Hier entstehen Wohnungen zwischen 58 und 220 Quadratmetern, die keine Wünsche offenlassen. Für das Projekt konzipierten wir eine regional verwurzelte Marke. Sowohl die moderne Architektur, die Bausubstanz und Ausstattung, als auch das generationenübergreifende Wohnen wurden in Szene gesetzt.

Das CO&CO Magazin setzte uns und das Projekt hugo49 anschließend in Szene. In der Ausgabe »100 % CYAN 2019« zeichnete uns das Magazin mit dem Siegel »2019 CO&CO SELECTED« aus.

KLEEMEIER:

Für einen der bekanntesten Brautmodenhersteller Deutschlands entwickelten wir eine ganzheitliche Markenstrategie über alle Medien hinweg. Es entstand eine neue, cleane und exklusive Marke. Der Claim: »Style. Passion. Character.« Dieser spiegelt die drei Stilwelten von KLEEMEIER wieder: Klassische, glamouröse und romantische Kleider und Brautkleider. Die Markenstrategie beinhaltete auch ein Lookbook. Wir organisierten das Fotoshooting für die Kollektion 2020 (mittlerweile auch das für die Kollektion 2021), casteten die Models und setzen so jede Stilwelt angemessen in Szene. Das Herzstück der Marke ist die Website. Hier wird sie ganzheitlich präsentiert, um Fachhändler und Endkunden gleichermaßen zu begeistern.

Begeistert hat unser Projekt auch das CO&CO Magazin in der Ausgabe »100 % CYAN 2020« und wir erhielten dafür die Auszeichnung »2020 CO&CO SELECTED«.